Der PSI-Ansatz 

PSI.jpg

Prof. Dr. Julius Kuhl (Lehrstuhl für differentielle Psychologie in Osnabrück) hat mit dem PSI – Ansatz eine Persönlichkeitstheorie vorgelegt, die unterschiedliche Persönlichkeitstheorien, Forschungsbefunde und Erkenntnisse integriert. Die „Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen (PSI-Theorie)“ ist die wohl weltweit umfassendste Persönlichkeitstheorie. 

Die verschiedenen Forschungsergebnisse der Psychologie und der Neurowissenschaften integriert die PSI-Theorie in ein 7-Ebenen Modell der Persönlichkeit. Zu jeder dieser Ebene liegen ausführliche Forschungsbefunde vor die durch die Top-Diagnostik auch messbar gemacht sind. Kompetenzen und Ressourcen können so in der psychologischen Beratungssituation auf eine profunde und differenzierte Art und Weise angesprochen werden. 

Die PSI-Theorie ist ein systemischer, kompetenzorientierter Persönlichkeits-ansatz


Worüber gibt die TOP-Diagnostik Auskunft?

  • Selbststeuerungskompetenzen – diese Kompetenzen helfen, schwierigen Situationen nicht einfach ausgeliefert zu sein, sondern sie zu meistern und zu gestalten. Die TOP-Diagnostik misst die momentane Stressbelastung und zeigt, wo die Selbststeuerungskompetenzen noch nicht ausreichen, um das Belastungsniveau zu bewältigen. 

  • Motive – sie geben dem Verhalten Richtung und Kraft. Die TOP-Diagnostik misst bewusste und unbewusste Motive und mit welchem System diese umgesetzt werden. 

  • Befindlichkeit und Wohlbefinden – hier wird gemessen, in welcher Stimmung sich der Proband befindet und ob es Übereinstimmung zwischen der bewusst benannten und der unbewussten Befindlichkeit gibt. 

  • Persönlichkeitsstile – die Bevorzugung einer bestimmten Systemkonfiguration unter entspannten Bedingungen und unter Stress. 

  • Kognitive Stile – die persönliche Erstreaktion auf Stress und Belastung. 

  • Affekte – anreiz- oder meidungsorientierte Motivation und die daraus resultierende Aktivierung psychischer Makrosysteme. 

  • Temperamentstile 


Ablauf 

Die TOP-Diagnostik wird Online durchgeführt und dauert insgesamt 1 bis 1,5 Stunden. Die Ergebnisse stehen ca. 1 Woche später zur Verfügung und werden in einem persönlichen Feedbackgespräch besprochen. Zusätzlich erhält jeder ein persönliches Gutachten