KODE®X - Kurzbeschreibung 

KodeX.jpg

Der demographische Wandel und die Digitalisierung stellt Organisations- und Personalentwickler vor große Herausforderungen. Sie gestalten und begleiten den Transformationsprozess der Organisation und müssen im Wettbewerb neue MitarbeiterInnen und Führungsnachwuchskräfte gewinnen, entwickeln und binden

Führungskräfte, Mitarbeiter und Teams mit ihren Kompetenzen sind entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Kompetenzmodelle sind ein essentielles Element in der Organisations- und Personalentwicklung. 

Einige Kernfragen, die sich im Zusammenhang mit der Entwicklung von Kompetenzmodellen und Tätigkeitsprofilen ergeben, sind: 

  • Welche Kompetenzen benötigt eine Organisation bzw. (m)ein Fachbereich tatsächlich, um in den nächsten Jahren erfolgreich zu sein oder zu werden? 

  • Welche konkreten Aussagen und Beobachtungsmerkmale verbergen sich hinter den einzelnen Kompetenzbegriffen

  • Wie kann ich ein Kompetenzmodell an der Strategie der von mir betrachteten Organisation(-seinheit) ausrichten

  • Für welche Positionen/Jobfamilien sind Stellenprofile notwendig und welche Ausprägungen sollen die einzelnen Kompetenzen innerhalb des jeweiligen Sollprofils erhalten? 

  • Wie kann ich Personen, Teams oder ganze Organisationseinheiten in die Kompetenzdiagnose und -Entwicklung einbeziehen? 

  • Inwiefern erfüllen die einbezogenen Personen die Kompetenzanforderungen bereits heute

  • An welchen Stellschrauben kann (m)eine Personalentwicklung ansetzen

Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen wurde KODE®X entwickelt. 

KODE®X, der Kompetenzexplorer dient der Erstellung von unternehmens-strategischen Kompetenzanforderungsprofilen, von anforderungs- bzw. aufgabenspezifischen Kompetenz-Sollprofilen sowie der Messung von Kompetenzpotenzialen der Führungskräfte, Mitarbeiter und Teams

KODE®X ist ein bewährtes Verfahren, um auf pragmatische, dennoch wissenschaftlich fundierte Weise ein organisationsspezifisches Kompetenzmodell entwickeln. Der KODE® KompetenzAtlas dient in einem standardisierten Prozess als grundlegendes Ordnungssystem. 2 

KODE®X ist ein wissenschaftlich begründetes Verfahrenssystem mit klarem Praxisbezug, das aus sieben klar festgelegten Schritten besteht: 

 
 

Grundlage für KODE®X bildet der umfangreiche KompetenzAtlas, der zu den 4 Grundkompetenzbereichen personale Kompetenz, Aktivitäts- und Handlungskompetenz, fachlich-methodische Kompetenz und sozialkommunikative Kompetenz insgesamt 64 Schlüsselkompetenzen mit detaillierten Definitionen/Erklärungen und beobachtbaren Verhaltensmerkmalen als Textbausteine enthält. 

Im Rahmen der Kompetenzmodellierung können Sie unter Berücksichtigung festgelegter Regeln organisationsspezifische Anpassungen tätigen, um die Passfähigkeit der Fragebögen für Selbst- und Fremdeinschätzung auf die betrachtete Organisation zu gewährleisten. 

Durch die kompetenzorientierten Sollprofile abgebildeten Stellenanforderungen können Sie bis zu 360° Feedbacks und individuelle Personalentwicklungs-empfehlungen geben.